Von meinem Vater musste ich mir immer sagen lassen, dass ich fett bin. Dazu muss gesagt werden, dass in unserer Familie eigentlich keiner dick ist. -.-

Außerdem konnte ich bis ich ca. 17 wurde ALLES und VIEL essen, ohne zuzunehmen. Naja, irgendwann war das eben nicht mehr so und ich habe einfach weiter gegessen. -.- Das Ergebnis: Hüftspeck, dicke Oberschenkel, einfach unförmig alles.

 

Ich muss sagen, dass meine Ernährung NIE gesund war. Normal sah mein Essen am Tag so aus:

Morgens: Brot mit Lyoner oä. und auch mal zusätzlich noch ein Laugenbrötchen

Mittags: Das was Mama kocht (eig nicht viel Kalos)

Zwischenmahlzeit: 2 Eis, Gummibärchen, Schoki, Salzstangen Chips (natürlich nicht jden Tag alles)

Abendessen: Nudeln mit Käse und Ei oder wie Frühstück

an schlimmen Tagen (Ferien oder sturmfrei) konnte das ganze abe auch so aussehen:

Morgens: Dosenravioli (~600)

Mittags: Pizza Ristorante (~1100)

Wenn ich das schreib läuft mir sowas von das Wasser im Mund zusammen, aber ich bleibe stark. Ich muss einfach stark bleiben

Zwischenmahlzeit: Erdnüsse im Knuspermantel mit Paprikageschmack

Abendessen: McDonalds Maxi Menü vorm Wegegehen

Danach: ALKOHOL

Ich wundere mich wirklich, wie mein Körper das ertragen hat. Jetzt genieße ich immer noch. Aber in Maßen.